Vitamin C in der Hautpflege

Was ist Vitamin C?


Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt, ist ein wasserlösliches Vitamin, welches ein sehr beliebter Inhaltsstoff in Kosmetika geworden ist. Ascorbinsäure konnte sich in zahlreichen wissenschaftlichen Studien hinsichtlich seiner vielfältigen Wirkung auf die Haut beweisen.

Was kann Vitamin C?


Ascorbinsäure kann in ausreichender Konzentration (10-20%) dabei helfen, Hyperpigmentierungen wie Pickelmale, Pigmentflecken oder Melasma verblassen zu lassen. Auch bei entzündlichen Prozessen kann Ascorbinsäure die natürliche Wundheilung unterstützen. Es wurde sogar erforscht, dass Ascorbinsäure die Kollagenproduktion ankurbeln kann, welche mit zunehmendem Alter abnimmt und so die Hautelastizität reduziert wird. Auch die Gesunderhaltung der Hautschutzbarriere kann man schon mit geringen Konzentrationen Ascorbinsäure erreichen.

Dennoch sollte man, besonders bei sehr sauer formulierten Ascorbinsäure-Produkten (pH-Wert <3,5) auf seine Haut hören und den Stoff behutsam in die Hautpflegeroutine einbauen. Diese Vitamin C-Produkte sind sehr effektiv, können die Haut aber leichter irritieren.

Vitamin C gibt es in vielen Konsistenzen - als Serum, Creme oder Gesichtsöl. Finde für dich heraus, welches Produkt mit deiner Haut am besten funktioniert.

Lerne all unsere Produkte mit Vitamin C und deren Vorteile kennen.

Und damit deine Haut auch gesund und glücklich bleibt, denke bitte an deinen täglichen SPF besonders, wenn du Produkte mit Vitamin C benutzt.



Muss es reine Ascorbinsäure sein?


Viele Vitamin C-Produkte enthalten anstatt der reinen Ascorbinsäure sogenannte Derivate, also Abkömmlinge des Moleküls. Dabei ist die chemische Struktur ähnlich, aber nicht gleich der Ascorbinsäure, womit man natürlich auch die Wirkungen nicht 1:1 gleichsetzen kann. Häufig verwendete Derivate sind Magnesium Ascorbyl Phosphat, Ascorbyl Glycoside oder Sodium Ascorbyl Phosphate, welche alle eine höhere Stabilität als Ascorbinsäure selbst besitzen und damit auch länger in ihrer aktiven Form verbleiben. Auch den Derivaten werden in bestimmten Konzentrationen die gleichen Effekte wie Ascorbinsäure zugeschrieben, jedoch in etwas abgeschwächter Form. Wer also die bestmögliche Wirkung bei Hyperpigmentierungen sucht, sollte auf Ascorbinsäure setzen.

Januar 19, 2022 — Emily - Skincare Expert